Falls ihr es verpasst habt: Ich war für die große Silvesterfolge mal wieder im c’t Uplink.

Ende letzten Jahres hat mich Heise nach Hannover eingeladen, um mal wieder an einer Folge c’t Uplink mitzuwirken. Für alle, die es nicht wissen: Achim und ich hatten damals, in grauer Vorzeit, die Idee zu der Sendung und haben sie zusammen mit Hannes, Keno und Martin initiiert. Ich hatte mir unter anderem den Namen “Uplink” ausgedacht. Zuerst mochte den keiner, dann blieb er am Ende als einziges übrig und wurde schließlich übernommen – wie es oft so ist.

Zur Silvesterfolge haben wir traditionsgemäß immer das Kern-Team versammelt, um über das Jahr bei c’t und heise online zu philosophieren und unsere Vorhersagen für das kommende Jahr abzugeben. Daher war es irgendwie passend, dass Hannes und ich diesmal für diese Folge nach Hannover eingeflogen1 wurden. Hannes hat, genau wie ich, letztes Jahr aus eigenen Stücken bei Heise gekündigt und schreibt jetzt in Berlin für Posteo.

Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, die Sendung aufzunehmen. Falls ihr sie noch nicht gesehen habt, findet ihr die Folge auf YouTube. Bei den Silvester-Folgen lohnt es sich auch immer besonders, sich die Video-Version anzugucken:

Ich hoffe sehr, dass wir so etwas in Zukunft wiederholen können. Wie ich in der Sendung gesagt habe: Ich bin immer bereit, für den Uplink nach Hannover zu kommen.


Kommentar-Thread zu diesem Post im Fediverse

Aufmacherbild: Heise


  1. Wir haben natürlich in Wirklichkeit den ICE genommen. [return]