Und dann das ZDF so auf Twitter:

“Ha, ha! Guck, mal, wie lustig! Die Deppen demonstrieren für ihre Grundrechte! Wie sinnlos. Und dann auch noch mit Kindern… Wollen die denen etwa beibringen, wie die Demokratie funktioniert? Draußen? Dafür gibt’s doch unsere tollen Sendungen! #WirVergammelnAufDerCouch”

Und solch bürger- und verfassungsverachtender Müll wird mit meiner Zwangsabgabe produziert. Ich könnte kotzen.

Permalink  

Oh nein! Ein Virologe sagt was anderes als Christian Drosten! Schnell! Wir müssen ihn sofort diskreditieren. Ist ja voll gefährlich, wenn irgendwer ne andere Meinung zur Todesseuche hat. Nachher kommt wer auf die Idee, es gäbe irgend eine Alternative zur maximalen Angst und maximalen Kontrolle. Die denken sonst noch, wir hätten Pluralität der Ideen in einer Demokratie!

Es ist so durchschaubar, was ihr macht. Und keiner sieht’s. Bernays wäre stolz auf euch.

Wisst ihr eigentlich was Drosten in seinem Podcast so alles erzählt hat, was er später revidieren musste? Schulen muss man nicht zumachen, Schulen sollte man zumachen, Schulen können jetzt aufbleiben. Die Jahreszeit spielt kaum eine Rolle, sie spielt eine große Rolle. Es gibt keine Aerosol-Übertragung, Aerosole sind der gefährlichste Übertragungsweg. Händewaschen ist am wichtigsten, Masken sind am wichtigsten, Lüften ist am wichtigsten. Hydroxychloroquin wirkt, es wirkt nicht, es wirkt wieder. Ich könnte hier stundenlang so weiter machen. Natürlich ist Drosten unantastbar. Aber wehe jemand wiederspricht ihm!

Permalink  

Der Loveparade-Prozess wurde ohne Urteil eingestellt. Das ist Schande für den Rechtsstaat und ein bleibender Schandfleck für meine Heimatstadt Duisburg.

“Es war eine Katastrophe ohne Bösewicht”, sagte der Vorsitzende Richter des Landgerichts Duisburg. Das Gericht stellte das Verfahren wegen der vermutlich geringen Schuld der Angeklagten ein. Juristisch ist die Aufarbeitung der Katastrophe nun abgeschlossen, denn das Urteil ist unanfechtbar. Eines der aufwendigsten Strafverfahren in der deutschen Nachkriegsgeschichte endet damit nach 184 Verhandlungstagen.

Das ganze Prozedere war von der ersten Minute an von Skandalen durchseucht. Ich kann mich noch dran erinnern, wie sie nicht gegen OB Sauerland ermitteln wollten, aber gegen meine Mutter, weil sie das falsche T-Shirt anhatte. Eine Farce sondergleichen.

Die Lehrerin Doris Kluge-Scherschel stand in einer Sauerland-kritischen Gruppe, die sich zufällig getroffen hatte. “Plötzlich fragte mich ein Polizist nach meinen Personalien und sagte, das sei eine unangemeldete Demonstration”, berichtet Kluge-Scherschel. Sie trug damals ein selbst bemaltes T-Shirt, auf dem sie den Rücktritt des Oberbürgermeisters forderte. Wenig später erhielt sie Post von der Staatsanwaltschaft und wurde als “Beschuldigte” zur Vernehmung wegen des “unbefugten Tragens von Uniformen” zitiert, außerdem wurde ein möglicher Verstoß gegen das Versammlungsrecht vorgehalten.

“Das erscheint mir unangemessen”, erklärt Grünen-Landeschefin Düker. Sie hält die staatsanwaltlichen Ermittlungen für schwer verständlich. Der Duisburger Abgeordnete Link macht auf einen anderen Sachverhalt aufmerksam. “Gegen Adolf Sauerland wird bis heute nicht ermittelt, aber für so etwas finden die Ankläger dann Zeit”, schimpft der Sozialdemokrat.

Permalink  

Dieser Sketch aus der NDR-Sendung Extra 3 ist aus dem September 2016. Da war jemand offensichtlich Hellseher, denn der NDR scheint hier genau das voraus gesagt zu haben, was Anfang 2020 passiert ist.

“Dank Angst sind Bürgerrechte kein Thema mehr!”

Permalink