Umzug im Neuland

Umzug – und die neue Wohnung hat natürlich Glasfaser bis in den Flur. Es könnte alles so schön sein, wenn deutsche Büroangestellte in Post-Corona-Zeiten nur nicht so ineffektiv wären.
Weiterlesen →

Wie angekündigt habe ich eine Rezension zu Wasteland 3 geschrieben, das heute erscheint. Der Text ist gerade bei heise online veröffentlicht worden. Leider wurde mir ein bisschen meiner etwas schärferen Gesellschaftskritik aus dem Text raus redigiert. Ist aber trotzdem ein schönes Stück geworden und das Spiel ist wirklich geil.

Permalink  

Ja, ja …diese Corona-Listen. War mit Ansage, dass das noch zum Problem wird. Ich hatte ja im Juli schon in meinem Podcast über den Fall in der Schweiz berichtet , bei dem Schwachstellen in einem digitalen Reservierungssystem für Restaurants entdeckt worden waren, das auch zur Datenspeicherung für COVID-19 Contact Tracing genutzt wird. Und jetzt hat der CCC eine vergleichbare Sicherheitslücke bei einem System aus Deutschland aufgedeckt. Ich hab da heute morgen für heise online drüber berichtet:

Der CCC rät mittlerweile davon ab, digitale Listen für die Erhebung von Corona-Daten zu nutzen. “Denken first, digital second”, sagt CCC-Sprecher Linus Neumann plakativ. Weiter führt er aus: “Viele digitale Corona-Listen wurden mit der heißen Nadel gestrickt und machen schwer zu haltende Datenschutzversprechen. Die Sicherheit eines Papiersystems ist hingegen auch für Laien leicht zu beurteilen.” Besonders die Nutzung etablierter Cloud-Systeme für die Gastronomie sei bedenklich, da diese oft nur hastig für die neue Aufgabe umgerüstet worden seien. “Die sensiblen Daten landen dann nicht etwa beim Restaurant, sondern auf einem großen Haufen irgendwo im Internet, wo sie die nächsten Jahre auf interessierte Hacker:innen warten”, bilanziert der CCC.

Sollten Restaurantbesitzer auf die Nutzung digitaler Systeme bestehen, empfehlen die CCC-Hacker lieber ein anderes Restaurant zu besuchen. Aber auch beim Eintragen in Papier-Listen ist laut CCC Vorsicht geboten. Club-Sprecher Frank Rieger empfiehlt, sich grundsätzlich mit fiktiven Daten, aber einer funktionierenden, namentlich nicht zuordenbar E-Mail-Adresse einzutragen.

Permalink  

Back to Work

Nachdem ich meine Batterien für zehn Tage in Norwegen wieder aufgeladen habe, bin ich bereit, mich aufs Neue in die Arbeit zu stürzen.
Weiterlesen →

Licht am Ende des Tunnels

Die Guzzi-Teile sind rechtzeitig in Altona angekommen und es sieht so aus, als würde mein Bike doch noch die norwegischen Fjorde zu sehen bekommen.
Weiterlesen →

“Tote geben nicht an”

Permalink  

Daß mir von Hause aus die Natur der Geschäfte und der dienstlichen Stellung unsrer Staatsdiener nicht zusagt, daß ich es nicht unbedingt für ein Glück halte, Beamter und selbst Minister zu sein, daß es mir ebenso respectabel und unter Umständen nützlicher zu sein scheint, Korn zu bauen als administrative Verfügungen zu schreiben, daß mein Ehrgeiz mehr danach strebt, nicht zu gehorchen, als zu befehlen: das sind facta, für die ich außer meinen Geschmack keine Ursache anzuführen weiß, indessen, dem ist so.

— Otto von Bismarck, Werke in Auswahl, Brief an seinen Vater (29. September 1838)

Permalink  

“Lass mich dir eine Geschichte erzählen…”

Permalink  

Dabei bin ich nie so zufrieden gewesen wie hier; ich schlafe nur 6 Stunden und finde große Freude am Studiren, zwei Dinge, die ich lange Zeit für unmöglich hielt.

— Otto von Bismarck, Werke in Auswahl, Brief an Gustav Scharlach (4. Mai 1836)

Permalink  

Lego und der V-22 Osprey: Hauptsache, man kann noch behaupten, man sei eine Gutmenschenfirma

Permalink